Audax steht kurz vor dem Kauf von UniEléctrica

(Foto: Audax)

 

Katalanisches Energieunternehmen steuert auf Platz sieben der spanischen Energieanbieter zu

(trz) – Badalona. Eigentlich hängt es im Wesentlichen nur noch von der spanischen Markt- und Wettbewerbsaufsichtsbehörde (CNMC) ab, ob der Kauf des andalusischen Energieunternehmens Unieléctrica durch das katalanische Unternehmen Audax genehmigt wird. Das auf 100 Millionen geschätzte Kaufobjekt der Begierde mit Sitz in Córdoba würde dem aus Badalona stammenden Unternehmen einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro bescheren.

Audax hat den Erwerb durch den Kauf von zwei Dritteln sowie einem Drittel Aktienübernahme von UniEléctrica angemeldet. Das katalanische Unternehmen ist eines der Energieanbieter mit dem höchsten Wachstum der letzten Jahre. Zu Audax‘ Kundenstamm zählen zu 85 % mittelständische Betriebe und zu 15 % Privatkunden.

Der Schwerpunkt der Einnahmen lag bei Audax bislang bei der Stromversorgung. Mit dem Erwerb von UniEléctrica erhofft sich Audax aber auch einen Umsatzzuwachs bei der Gasversorgung, da sich die andalusische Unternehmensgruppe hierfür die Genehmigung gesichert hatte. Sollte die Transaktion vollzogen werden, könnte Audax in diesem Segment in den nächsten zwei Jahren einen weiteren Umsatzzuwachs von 75 Millionen Euro erwarten.

 

Unternehmenssteckbrief:

 

Hauptsitz: Badalona

Gründungsjahr: 2007

Unternehmenstyp: Audax Energía S.A (spanische Aktiensgesellschaft)

Mitarbeiter: < 200

Gesellschaftszweck: Energieversorger (Strom, Gas)

Webseite: http://www.audaxenergie.com

 

 

Quelle: Expansión

http://www.expansion.com/catalunya/2018/02/15/5a84acbd468aeb83478b462b.html