Castellar de n’Hug – Plaça de l’Ajuntament

(ry) – Barcelona.

Über der beeindruckenden Quelle des Llobregat Flusses thront das Bergdorf Castellar de n’Hug. Schon im 9. Jahrhundert gegründet, war es bis vor Kurzem ein abgeschiedenen Nest, dessen Bewohner ein hartes Leben führten und den kargen Ertrag der hochalpinen Landwirtschaft durch gelegentlichen Schmuggel aufbessern konnten. Castellar de n’Hug hat sich zu einem Rückzugsort für Städter gemausert und ist Ausgangspunkt für viele Touren. Wo früher knappe Waren aus dem benachbarten Frankreich heimlich über die Berge transportiert wurden, verläuft heute ein gut ausgebautes Netz aus Wanderpfaden. Besonders beliebt: der Schmugglerweg, ‘la Ruta de Contraban’. Ein heißer Tipp für jeden Bergfex!