„Weine vermitteln Erinnerungen und Sensationen“

Top-Sommelier Meritxell Falgueras auf einem vom Goethe-Institut organisiertem „Tag des Weines“

(Gastbeitrag) – Barcelona. „Um Wein zu erklären verwenden wir Metaphern, weil sie die Sensationen beschreiben, die ein Wein beim Genuss auslöst. Sie bringen Eindrücke in Erinnerung, zum Beispiel, Glanz oder Wärme. Die Metaphern sind wirksamer als Vergleiche und helfen bei der Kommunikation,“ erklärte die anerkannte Sommelier und Weinjournalistin Meritxell Falgueras in ihrem Vortrag vor den zahlreichen interessierten katalanischen und deutschen Besuchern der Veranstaltung, die am 19. Juni im Goethe Institut in Barcelona stattfand.

Restaurantbesitzer, Sommeliers, Weinhersteller, spezialisierte Journalisten und Weinliebhaber kamen zusammen, um mehr über den deutschen Wein zu erfahren und auch lokale katalanische Weine vorzustellen. Weinexperten erklärten aktuelle Export/Importmöglichkeiten von Wein zwischen Deutschland und Katalonien, den Eigenschaften deutscher Weine und wie deutsche Reben in Katalonien angebaut und in die Produktion von weißen und Schaumweinen eingebracht werden.

Unter den Experten, die dem Publikum die verschiedenen Aspekte des Weinanbaus, Exports und Genuss näher brachten waren unter anderem Raül Bobet (Castell d’Encús), Lluis Pablo (Weinumamai-Gourmet Hunters), Job von Nell (Karl Schaefer) und Ulrike Bohnet (Deutsches Tourismusbüro).

 

Der Vortrag von Meritxell Falgueras bildete den Höhepunkt der Veranstaltung mit einer unterhaltsamen und interessanten Rede zum Riesling. Weitere deutsche Varianten, die vorgestellt wurden waren der Silvaner, Mükker Thurgau, Kerner, Morio-Muscat, Scheurebe und Spätburgunder (Pinot Noir). Auch die wichtigsten Anbauorte wie Rheinhessen, Rheingau, Pfalz, Nahe und Mosel-Saar-Ruwer wurden erwähnt sowie die Charakteristiken des Anbaus.

Allerdings erinnerte Falgueras daran, dass der Genuss eines Weins immer ein sehr persönliches Erlebnis ist: „Auch wenn ich sage, der Riesling hat einen Note Apfel, denkt jeder an eine andere Art von Apfel. Die Bedeutung von „Apfel“ ist voller individueller Erlebnisse.“

Der Abend wurde mit einem Konzert und Weinverköstigungen für alle Besucher abgerundet. Tagsüber konnten professionelle Interessierte Informationen und Eindrücke zu den Weinkellern, Kursen und Enotourismus bei einer hauseigenen Weinmesse austauschen.

Das Goethe-Institut führte diese Veranstaltung zum ersten Mal durch und hofft diese Weintage regelmäßig durchführen zu können, um die Zusammenarbeit zwischen den Weinkellern in Deutschland und Katalonien zu fördern.

 

Dieser Artikel ist das erste Mal im Taschenspiegel.de veröffentlicht worden.